Der Impfgipfel der Bundesregierung war eher Luftnummer als Lösung – jetzt lädt Florian Schroeder zum großen Humor-Gipfel ein. Gemeinsamen mit seinen hochkarätigen Gästen bespricht er, was das Land diese Woche bewegt.

Dieses Mal mit dabei:

Martin Frank trifft der Lockdown besonders hart, denn er ist Single: Wenn er als Niederbayer den Suchradius seiner Dating-App auf die erlaubten 15 Kilometer einstellt, haben alle Treffer den selben Stammbaum. In der Spätschicht ist Frank endlich wieder unter Menschen – und nebenbei richtig lustig.
Lisa Fitz versucht zwischen Medienhäusern und „Lügenpresse“-Rufern satirisch zu vermitteln. Was Rosamunde Pilcher und Harry Potter damit zu tun haben, verrät sie in der Spätschicht.
Jens Neutag geht als Zivilisationsexperte zurück zur Natur – oder zumindest dahin, was wir heute dafür halten. Was dem Steinzeitmenschen seine Höhle war ist heute das Reihenhaus, vom Faustkeil zum Wendehammer.
Anka Zink ist sauer auf die deutschen Gesundheitsämter. Diese sind schließlich seit fast einem Jahre für die wichtigsten Zahlen der Republik zuständig – allerdings mit einigem Nachholbedarf. Also wird Zink kurzerhand zu Deutschlands lustigster Unternehmensberaterin und knöpft sich die Schreibtischhengste vor.
Tutty Tran ist waschechter Berliner mit vietnamesischen Wurzeln – dadurch sieht er sich immer wieder mit süß-sauren Vorurteilen konfrontiert, die er allerdings mit den Mitteln der Comedy zu lösen weiß.

Sendung verpasst? Hier können Sie nachschauen:

Allgemein

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.